Die Geschichte des VDD

Am 11. Juli 1955, zwei Jahre nach der offiziellen Einweihung des Instituts für Druckmaschinen und Druckverfahren (IDD) an der Technischen Hochschule Darmstadt, ist der Verein Darmstädter Druckingenieure e.V. in das Vereinsregister des Amtsgerichts Darmstadt eingetragen worden. Der Verein fand schon in der Gründungsphase Unterstützung durch die Industrie; in besonderer Weise hat sich Wilhelm Köhler von der Maschinenfabrik Goebel hervorgetan. Die bis heute andauernden guten Beziehungen zwischen dem Leiter des IDD und dem VDD sind dem Gründungspatronat von Prof. Eschenbach zu verdanken. Die acht Gründungsmitglieder wählten Karl-Heinz Obermeier zum ersten und Burkhard Wirz zum zweiten Vorsitzenden.

Um den Verein auch Absolventen anderer Hochschulen zu öffnen, wurde er 1973 in Verein Deutscher Druckingenieure umbenannt, das Kürzel VDD konnte beibehalten werden.

Die Entwicklung des VDD-Logos

vdd-logo-1

Das erste VDD-Logo, entworfen von Jörg Glöckner, enthielt ein stilisiertes Schaufelrad einer Rotationsdruckmaschine und hatte Ähnlichkeiten mit dem Logo des Vereins Deutscher Ingenieure VDI. Den Umgarnungsversuchen des VDI hat der VDD widerstanden.

vdd-logo-2

Das zweite VDD-Logo, wurde in Anlehnung an das damalige VDMA-Logo entworfen.

vdd-logo-3

Das dritte VDD-Logo, entworfen 2001 von Sandra Gajic (damals Studentin an der FH München)

Die Vorstände des VDD seit der Gründung

Jahr Erster
Vorsitzender
Zweiter
Vorsitzender
Schriftführer Kassen-
wart
1955/56 Obermeier Dr. Wirz Thomas Schulz
1956/57 Obermeier Dr. Wirz Thomas Schulz
1957/58 Dr. Wirz Glöckner Marbert ?
1958/59 Obermeier Schack Rasch Wachsmuth
1959/60 Putz / Rasch Rasch /
Keppler
Fink Keppler/
Schack
1960/61 Herrmann Keppler Dr. Fritsch Schade
1961/62 Mayer Press Göbel Pfeiffer
1962/63 Antonoff Nickel Hölscher Rech
1963/64 Antonoff Dr. Wirz te Neues Fink
1964/65 Antonoff Rasch Glöckner Rech
1965/66 Glöckner Dr. Wolf Rasch May
1966/67 Dr. Wolf Dr. Glück May Henkel
1967/68 Beck Krippner Kettinger Hasper
1968/69 Beck Krippner Fechter Hasper
1969/70 Krippner Dr. Glück Eschen Rückert
1970/71 Christ Dr. Görke /
Christ
Hasper Rückert /
Hasper
1971/72 Thomas Dr. Glück/
Dr. Wirz
Dr. Seißer Dr.Wolf
1972/73 Thomas Dr. Glück /
Dr. Wirz
Dr. Seißer Dr. Wolf
1973/74 Thomas Dr. Glück /
Dr. Wirz
Dr. Seißer Dr. Wolf
1974/75 Thomas Dr. Glück /
Dr. Wirz
Dr. Seißer Dr. Wolf
1975/76 Uhrig Dr. Bosse /
Kettinger
Dr. Holderried Hölscher
1976/77 Uhrig Dr. Bosse /
Kettinger
Dr. Holderried Hölscher
1977/78 Uhrig Dr. Bosse /
Kettinger
Dr. Holderried Hölscher
1978/79 Uhrig Holstein /
Kärcher
Dr. Holderried Hölscher
1979/80 Uhrig Holstein /
Kärcher
Dr. Holderried Hölscher
1980/86 Dr. Muth Holstein /
Dr. Spiegel
Dr. Holderried Kärcher
1986/90 Köbler Gölling /
Dr. Spiegel
Dr. Holderried Uhrig
1990/93 Uhrig Gölling/Dr. Wolf Dr. Holderried Hasper
1993/96 Gölling Dr. Jung /
Laubscher
Dr. Holderried Uhrig
1996/99 Gölling Dr. Jung /
Laubscher
Dr. Holderried Uhrig
1999/02 Dr. Jung Dr. Berg / Wahl Dr. Holderried Sonnenschein
2002/2005 Dr. Jung Dr. Berg / Wahl Dr. Holderried Sonnenschein
2005/2008 Dr. Berg Mohn /
Dr. Schaschek
Prof. Dörsam Sonnenschein
2008/2011 Prof. Dörsam Mohn / Starke Dr. Schaschek Sonnenschein
2011/2014 Mohn Prof. Dörsam / Starke Sonnenschein Dr. Schaschek
2014/– Mohn Prof. Dörsam / Starke

Der akademische Grad „Dr.“ ist in der Tabelle auch bei den Vorstandsmitgliedern angegeben, die diesen Grad erst später erworben haben.